Die Dachterasse mit Hocker von IKEA

HUS Story #12
Dominique & Pintia

Unsere Serie «HUS Stories» zeigt, wie man mit Kreativität eine persönliche Note in die eigenen vier Wände zaubert und wie sich IKEA Produkte stilvoll einfügen, wo man sie gar nicht erwartet hätte. Diesesmal öffnet uns Dominique die Türen zu ihrer Dachwohnung, die sie mit Freund Giuseppe und Hund Pintia im Zürcher Kreis 5 bewohnt.

HUS_Story_12_Dominique_1

Dominique Brauchli, 31 Jahre, Office Managerin
Giuseppe Di Crisci, 30 Jahre, Sales Planning & Analysis Manager
Pintia, 1.5 Jahre
2-Zimmer Loft, Zürich Kreis 5

Mit der loftähnlichen Wohnung im fünften Stock hat die sympathische Bündnerin ihren Ruheort mitten in der Innenstadt gefunden. Als wir sie besuchen, tourt ihr Freund Giuseppe gerade mit der Vespa durch Italien, während sie die sonnigen Tage über den Dächern Zürichs geniesst.

Zwei Vespa-Helme, bereit für eine Ausfahrt

Betritt man das Loft wird schnell klar, da hat jemand ein Händchen für Grünes. In jeder Ecke entdeckt man Pflänzchen und Kakteen, welche in der lichtdurchfluteten Wohnung von der Sonne beleuchtet werden. Dazu findet man viele verschiedene Naturmaterialien, welche sie gekonnt in Szene setzt.

HUS_Story_12_Dominique_3

Nach welchem Stil richtest du eure Wohnung ein?
Passend zum vielen Grün kombiniere ich Holz, Kork, Kupfer und Erdtöne, was der Einrichtung einen urbanen Charme verleiht. Dadurch hat man auch mehr Freiheiten neue Designs mit alten Fundstücken zu kombinieren. Lange habe ich in WGs gewohnt und mich nie ganz wohl gefühlt. Vielleicht hab ich mich deshalb mehr aufs Reisen als aufs Wohnen fokussiert. Dies hat sich mit der neuen Wohnung und auch mit Pintia geändert. Ich fühle mich erstmals richtig zuhause und habe grosse Freude daran, die Wohnung zusammen mit Giu, Stück für Stück zu gestalten.

Korktisch von IKEA mit Pflanzen und Kaktus darauf

Wo findest du die passenden Möbelstücke?
Oft schlendere ich durch Brockis oder stöbere im Internet nach Schmuckstücken. Ebenso verändere ich Möbel und passe sie meinen Bedrüfnissen an, das würd ich schon fast als Hobby bezeichnen.

Lichtdurchflutetes Schlafzimmer mit Bettbezug und Stehlampe von IKEA

Zum Beispiel habe ich aus einem Zeitungsständer und einer Kupferblache einen Sofatisch gebaut. Und da ich zu wenig Platz in meinem Schrank hatte, wurde die Duschstange kurzerhand zum Kleiderhalter umfunktioniert.

HUS_Story_12_Dominique_7

Duschstange von IKEA als Garderobenhalterung im Schlafzimmer

Hast du ein IKEA Lieblingsprodukt?
Das senfgelbe IKEA Sofa im Wohnzimmer. Es ist mein Lieblingsplatz: eine Tasse Tee in der Hand und Pintia auf dem Schoss, dann geht es mir gut. Die Vintage Bar daneben habe ich per Zufall im Schaufenster eines nahe gelegenen Brockis gefunden. Ein Glückstreffer.

Wie ist es denn mit einem Hund in der Stadt zu wohnen?
Das funktioniert ganz gut, Pintia ist sehr pflegeleicht und mit der Josefswiese hat sie eine gute Auslaufswiese direkt ums Eck. Mit ihr suche ich wieder vermehrt das Grüne auf und «spaziere» viel bewusster durchs Leben.

Was gefällt dir besonders an eurer Wohnung?
Die Dachterasse ist ein grosses Plus und unsere kleine Oase inmitten des Stadttrubels. Zudem kann Pintia auch immer mit von der Partie sein. Sommerabende mit einem Glas Wein auf der Dachterasse oder gar ein Brunch am Sonntagmorgen sind unbezahlbar.HUS_Story_12_Dominique_10

«An Brunch mit guata Lüt uf dr Dachterassa isch zBeschta, niemeh gibi dia wieder hera.»

HUS_Story_12_Dominique_11

Welche Einrichtungs-Tipps kannst du uns noch mitgeben?
Mixt Möbelstücke mit Geschichte mit Neuem und mit DIY-Konstruktionen – und scheut euch nicht Dinge auszuprobieren und euren persönlichen Stil einzubringen. Vor allem: lasst euch Zeit, die Wohnung soll mit euch mitwachsen.

Lies alle Beiträge unserer Serie HUS Story und entdecke weitere innovative und persönliche Einrichtungen.

Tags: Design Einrichtung Home Story HUS Story Inspiration interior

Inter IKEA Systems B.V. 2018