Salone Ludico

Salone Ludico

«Salone» von HEAD lädt die Besucher ein, zwölf Projekte zu entdecken, die als spielerische Gegenmittel zu einer Welt voller Bildschirme entwickelt wurden. Gestaltete Ablenkungen, die uns zu einer spielerischen und gemeinsamen Form von Interaktion zwingen.

Wir alle spielen. Elektronisch. Analog. Sozial. Spiel ist eine Form von Beziehung. Soziale Plattformen geben vor, uns miteinander zu verbinden, aber letztlich lassen sie uns im Ungewissen. Spiel ist von Natur aus auch etwas, das uns insgeheim dazu verleitet, uns gegenseitig besser zu verstehen und unsere Grenzen zu erfahren.

Der Auftritt der HEAD mit dem «Salone» wurde von Studierenden des Masterlehrgangs Mediendesign der HEAD Genf, der Genfer Hochschule für Kunst und Design, geschaffen und entwickelt, während Studierende der Abteilung Visuelle Kommunikation die Szenerie dazu schufen. «Salone» lädt die Besucher ein, die Natur des Spiels und des Spielens zu erforschen.

Die Projekte variieren in Grösse und Umfang und beinhalten so Vielfältiges wie Roboter-Mixologen, haustechnische Hi-Fi-Anlagen oder sogar unendliche Räume, wo der Raum selbst zum Spielplatz wird. Für die Mutigeren offeriert ein Untergrund-Club eine neuartige, zwielichtige Spielhölle mit aktualisierten Gesellschaftsspielen, bei denen es um Strategie und Glück geht.

Gravity von Sébastien Beureux, Jessica Friedling, Charles-Henri Hayoz, Vincent de Vevey und adaptiert von PadPad von Jérémie Lasnier

Das Heim-Planetarium als unendlicher Spielplatz. Die Spieler sitzen auf zwei Stühlen, vom PadPad-Originaldesign übernommen, und interagieren mit dem Raum, indem sie sich nach links oder rechts lehnen oder schnell und kurz aufspringen. Jeder Spieler steuert ein frei schwebendes Fahrzeug in einer unendlichen Galaxie, die sich ausdehnt und zusammenzieht.

KBPS ist eine Mischung von Heim-Stereoanlage, Toninstallation, Jukebox und Clubsystem und bietet ein un- und aussergewöhnliches multisensorisches Musikerlebnis. Jeder USB-Key enthält ein Musikstück, das mit dem System synchronisiert wird, das seinerseits vier Steckdosen steuert. Jede Tonart hat ihren eigenen Ausdruck von Licht, Ton und sogar Luft.

Penultimo von Margaux Charvolin, Jessica Friedling

Ein Hybrid-Cocktailapparat, inspiriert von der Welt der Alchemie. Während sich die Spieler in die Tiefen eines Smartphone-Games begeben, brauen ihre Spielhandlungen innerhalb der App ein einzigartiges Elixier aus dem Innern dieser Maschine.

Penumbra von Margaux Charvolin, Israel Viadest

Eine interaktive Geschichten-Erzählmaschine, die das Konzept der Zeit durch das Physische und das Vergängliche erforscht. Wenn die Spieler die Kurbel im Uhrzeiger- und Gegenuhrzeigersinn drehen, bewegt sich eine Spielfigur vorwärts und rückwärts durch die Zeit, wodurch eine Kurzgeschichte entsteht, die die Besucher mit nach Hause nehmen können.

© by HEAD Michel Giesbrecht
Tags: HEAD Geneva Salone Ludico

Inter IKEA Systems B.V. 2018