Eine Flasche Julmust neben einem Nussknacker, einer schwedischen Fahne und Weihnachtsdekorationen.

Schwedische Weihnachtsspezialitäten

God Jul! An Weihnachten kommt dem Essen auch bei den Schweden eine besondere Bedeutung zu – und viele beginnen bereits Tage vor dem grossen Fest mit den Vorbereitungen. Lust auf etwas Neues dieses Jahr? Dann lass dich von den folgenden vier typisch schwedischen Weihnachtsspezialitäten inspirieren!

 

Sechs Lussekatt-Gebäcke in zwei Reihen angeordnet.

Lussekatt – das vorweihnachtliche Süssgebäck

Lussekatt («Luciakatze») ist ein fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit. Das schmackhafte Gebäck existiert in verschiedenen Formen, die abgebildete ist aber am häufigsten: zwei mit Rosinen dekorierte verschlungene Schnörkel. Seinen besonderen Geschmack und die typische Farbe erhält Lussekatt durch Safran – und passt damit perfekt aufs (vor)weihnachtliche Brunchbuffet!

Hier geht’s zum Lussekatt-Rezept.

 

Zwei Scheiben dunkles Brot über einem dunklen Kochtopf.

Dopp i Grytan – die Kostprobe des Weihnachtsschinkens

Die Schweden essen an Weihnachten gerne herzhaft. Ein gutes Beispiel dafür ist der glasierte Schinken, der zur grossen Feier aufgetischt wird. Genauso beliebt wie die Hauptspeise ist jedoch die vom Garen zurückbleibende Brühe. Nachdem sie mit Gewürzen verfeinert wurde, tunken die Gäste beim «Dopp i Grytan» Brotstücke hinein. Früher kostete man am «dopparedan» («Eintauchtag», Bezeichnung für Heiligabend) dadurch den Geschmack des gegarten Schinkens. Hungrig geworden? Die Zubereitung ist kinderleicht!

Hier geht’s zum Dopp i Grytan-Rezept.

 

Tischgedeck mit Lutfisk, Essiggurke und Kartoffeln sowie einem sprudelnden Getränk.

Lutfisk – das ätzende Fischgericht

Lutfisk («Laugenfisch») ist in Lauge eingelegter, getrockneter Dorsch. Seine Zubereitung dauert mit zwei Wochen eher lange, ohne dass daraus ein besonderer Geschmack hervorgeht. Trotzdem verspeisen ihn die Schweden aus gutem Grund zu Weihnachten: Der Laugenfisch neutralisiert die Säure des üppigen schwedischen Weihnachtsessens und beruhigt so den Magen.

Erfahre mehr über dieses spezielle Festtagsgericht!

 

Vier Flaschen Julmust, eine geöffnet, neben einem Glas mit schäumendem Julmust.

Julmust – das traditionelle Weihnachtsgetränk

Julmust («Weihnachtsmost»), ein ursprünglich deutsches Erfrischungsgetränk, ist heute fester Bestandteil jeder schwedischen Weihnachtsfeier. Er schmeckt nach weihnachtlichen Gewürzen, Mineralwasser und Schaumbier. Das Getränk ist so beliebt, dass der saisonale Anstieg der Julmust-Verkaufszahlen in Schweden die Weihnachtszeit einläutet. Übrigens versuchte Coca Cola mehrmals, das geheime Rezept aufgrund seiner Popularität zu erwerben – jedoch ohne Erfolg.

Mehr zur Entstehung und Beliebtheit des Julmusts findest du hier!

 

Landet auch auf deinem Tisch dieses Jahr eine dieser schwedischen Spezialitäten? So oder so wünschen wir dir ganz schöne Festtage!

Tags: Essen Rezept Schweden schwedische Weihnachten Weihnachten

Inter IKEA Systems B.V. 2018