Die Zukunft gehört dem Elektroauto

Die Zukunft gehört dem Elektroauto

Seitdem das Rad erfunden wurde, ist Mobilität eines der zentralen Themen unserer Gesellschaft. Heute bewegen wir uns und unsere Güter selbständig und rund um die Uhr – zum Einkaufen, zum Arbeiten, in der Freizeit. Das trägt unsere Wirtschaft, sorgt für Wohlstand und individuelle Freiheit. Doch wir bezahlen einen hohen Preis für das wachsende Verkehrsaufkommen: Der CO2-Ausstoss ist enorm hoch.

Im Norden ohne Benzin
Norwegen will das ändern: Ab 2025 soll jeder Neuwagen elektrisch betrieben, der Strassenverkehr somit klimaneutral werden. In der Schweiz sieht das noch ganz anders aus. Zwar ist die Zahl der Elektroautos auf unseren Strassen in den letzten fünf Jahren rasant gestiegen, sie machen aber erst rund ein Prozent aus. Der Bund überlässt den Aufbau eines Netzes von Elektroladestationen privaten Anbietern. Da springt IKEA gerne in die Bresche.

IKEA_Elektroladestationen_1

IKEA_Elektroladestationen_2

Was will IKEA mit Elektroautos?
Der Transport von Kunden und Mitarbeitern macht 7 Prozent der gesamten CO2-Emissionen von IKEA Schweiz aus. Ein sehr hoher Anteil. Deshalb rüsten wir unsere Fahrzeugflotte Schritt für Schritt auf Elektroautos um und machen damit einen Schritt zu mehr Nachhaltigkeit. Zudem wollen wir unseren Kunden mit kostenlosen Elektroladestationen in allen Einrichtungshäusern eine weitere Möglichkeit bieten, ihren Besuch bei IKEA ökologischer zu gestalten. Denn Elektroautos produzieren beim Fahren kein CO2. Bereits in über 120 Einrichtungshäusern in 22 Ländern bietet IKEA kostenlose Ladestationen an.

Strom aus Wasserkraft
Aber sind elektrisch betriebene Fahrzeuge wirklich nachhaltiger als traditionelle Autos? Ein wichtiger Faktor hierfür: Der Strom muss aus erneuerbaren Quellen bezogen werden. Die Ladestationen von IKEA Schweiz liefern deshalb ausschliesslich zertifizierten Strom aus Wasserkraft. Falls du also ein neues Auto kaufen willst, informiere dich über Elektrofahrzeuge. Die Anschaffung ist zwar etwas teurer, langfristig macht das der günstige Unterhalt aber wett. Und die Umwelt sagt ebenfalls danke.

Tanken kannst du dein Elektroauto ab jetzt bei allen IKEA Einrichtungshäusern – und zwar gratis.

Tags: CO2-Ausstoss Elektroautos Elektroladestationen Elektromobilität Mobilität Nachhaltigkeit Verkehr

Inter IKEA Systems B.V. 2018