IKEA unterstützt die Volksinitiative ‚Grüne Wirtschaft‘

Bei IKEA haben wir die Nachhaltigkeitsstrategie ‚People&Planet positive‘ umgesetzt. Mit dieser Strategie verändern wir die Art, wie wir Geschäfte tätigen, über die gesamte Wertschöpfungskette. Wir wollen einen positiven Effekt auf die Menschen und den Planeten haben.

Einige globale Meilensteine ​​auf dem Weg zu einem nachhaltigen Unternehmen:

  • 2015 – 100% Baumwolle aus nachhaltiger Quellen (siehe auch WWF-Rating)
  • 2015 – 100% LED-Beleuchtung für unsere Kunden, als weltweit Erste
  • 2015 – 100% Kaffee und Schokolade UTZ zertifiziert
  • 2016 – 100% Fisch (im Restaurant und im Swedish Food Market) MSC / ASC
  • 2016 – Verkauf Solaranlagen an Kunden in der Schweiz, Grossbritannien und den Niederlanden
  • 2020 – 100% Holz, Pappe, Papier aus FSC-zertifizierten oder recycelten Quellen
  • 2020 – 100% Kunststoff in unseren Möbeln stammen aus nachwachsenden oder recycelten Quellen
  • 2020 – 100% der verbrauchten Energie werden durch erneuerbare Energie gedeckt. Wir haben bereits heute 1,8 Mrd. CHF in den Bereich erneuerbare Energien investiert und besitzen 314 Windenergieanlagen und 750’000 Solarzellen.IKEA-grüne-Wirtschaft_1

Das ist nur der Anfang. Wir wollen und werden diesen Weg konsequent weitergehen. Wir setzen uns selbst wissenschaftlich und unabhängig fundierte CO2-Reduktionsziele – im Einklang mit den Zielen von Paris.

Aber das reicht nicht. Die politischen Entscheidungsträger müssen klare Rahmenbedingungen und Vorschriften sowie ehrgeizige Ziele auf nationaler und internationaler Ebene definieren. Um unsere Haltung klar zu machen, war IKEA auf den Klimakonferenzen in New York und Paris als Teilnehmerin aktiv, ist Mitglied von ‚We Mean Business‘ und ‚RE100‘ und unterstützt ehrgeizige Kampagnen auf europäischer Ebene.

Und wir sind auch in der Schweiz aktiv. Wir sind Mitglied von Swisscleantech, ein Verband von Unternehmen, die nachhaltige und liberale Wirtschaftspolitik unterstützen. Wir haben ausserdem die Swisscleantech Kampagne unterstützt, welche höhere CO2-Reduktionsziele verlangt.

Als logischer nächster Schritt haben wir beschlossen, die Schweizer Volksinitiative „Grüne Wirtschaft“ zu unterstützen. Diese Initiative steht im Einklang mit unserer Nachhaltigkeitsstrategie und den in Paris beschlossenen Zielen. Sie verlangt, dass die Schweiz ihren ökologischen Fussabdruck von bisher 3 Erden bis 2050 auf eine reduziert.

Wir haben ambitionierte Ziele und sind auf dem richtigen Weg. Es ist Zeit zu handeln – für alle.

Tags: grüne Wirtschaft Nachhaltigkeit People&Planet positive

    Inter IKEA Systems B.V. 2018